Die letzten Tage habe ich irgendwie sehr viel Zeit in und gesteckt.
Jetzt habe ich ein Skript, was mir (vornehmlich) markdown zu PDF konvertiert und einiges an templating-Optionen bietet.
Aktuell habe ich es erstmal nur in meinem dotfile-Repo hochgeladen und idealerweise wäre da noch ein README angefügt, in dem mitunter die ganzen dependencies (pandoc, latex, zsh) aufgeführt werden:
github.com/EorlBruder/dotfiles
github.com/EorlBruder/dotfiles

Aktuell beiße ich mir noch die Zähne daran aus eine "kurze" Version zu haben. Das z.B. für Dokumente, die nur eine Seite lang sind. Dort hätte ich gerne den Titel und Autor im Header.
Was mich da blockiert, ist dass ich kein pandoc-latex-template verwende, sondern nur eine header-datei die 1:1 eingebunden wird. Der kann ich aber keine Parameter übergeben und die ganzen Hackmöglichkeiten habe ich mir verbaut, weil die eigentlichen Nutzen von denen mir nützlicher erschienen...

Follow

Prinzipiell ist es nur ein wrapper um pandoc und ein angepasstes tex-layout - mit dem Fokus darauf schnell für mich sinnvolle defaults auszuspucken.

· · Web · 0 · 0 · 0
Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!