Show newer
EorlBruder boosted

Am 16.01. wollen sich Faschisten wieder die Straßen von Magdeburg nehmen.
Hier ein Aufruf der FAU Magdeburg zu Aktionen an dem Tag und der Vorabenddemo am 15.01.: magdeburg.fau.org/2021/01/06/a

EorlBruder boosted

Jetzt wissen wir was der Spinner mit dem Pult vor hat. Er will mega absahnen beim #c3Teleshop #rc3

EorlBruder boosted
EorlBruder boosted

Anscheinend hat die Sachsen-Anhaltinische Landesvertretung in Berlin eine Straßenumbenennung erfahren und liegt jetzt in der #OuryJalloh -Straße.

Show thread
EorlBruder boosted

Fefe verbreitet mal wieder Müll: Das Eintreten für Gleichstellung und Diversity würde die Belegschaft spalten und daher gewerkschaftliche Tätigkeiten unterbinden. (Eintrag vom 4.1.).

Damit reproduziert Fefe mal wieder rechte Propaganda: dass nicht etwa weiße Dudes, die auf ihre Privilegien beharren und daher Rassismus und Sexismus frönen die Gesellschaft spalten, sondern die Benachteiligten die Gleichstellung fordern seien schuld. 😡

EorlBruder boosted

Well written piece by @distel about a serious loss to the fediverse: the departure of playvicious.social, the most prominent black-oriented member of the fediverse: weirderearth.de/goodbyepv.html

I think there are a few things here to reflect on... critically indeed the way that the fediverse at large participates in racism systemic in our society. Much of this is social and the need for group prioritization of values. And I agree with all that analysis in the post.

Also...

Am 16.01. wollen sich Faschisten wieder die Straßen von Magdeburg nehmen.
Hier ein Aufruf der FAU Magdeburg zu Aktionen an dem Tag und der Vorabenddemo am 15.01.: magdeburg.fau.org/2021/01/06/a

EorlBruder boosted

what if we just started co-ops and had fun with our friends instead of having our surplus value stolen from us to make the rich richer

EorlBruder boosted

"Also Mama, mein Plan für heute ist: ..." (Es folgt eine detaillierte Aufzählung, in welcher Reihenfolge sie welche Aufgaben erledigen will.)

Kaufen Sie demnächst meinen Ratgeber "Kinder agil erziehen"!

EorlBruder boosted

Anarchy should be less about adjectives and more about values. I don’t care about whether you’re an anarcho-communist, a green anarchist, an anarcha-feminist, a social ecologist, or any other flavor of anarchist. I care if you value mutual aid. I care if you value direct action. I care if you are committed to decentralized organizing, autonomy, and equality. I care about your personal values not what bisected flag you like most.

#anarchy #anarchism #anarchist

Die lassen sich jetzt auch irgendwie angenhemer schreiben. Ich kannte bisher für Markdown das Format, dass ich `----` um die Folien herum schreiben muss. Jetzt reicht es aus die richtigen header (h1, h2) zu nutzen.

Show thread

Es ist mal wieder viel zu spät nachts 🙈 , aber dafür kann ich jetzt auch beamer-Präsis generieren. Das Logo etc wird aus dem jeweiligen Theme gezogen.

Show thread
EorlBruder boosted
EorlBruder boosted

brb rebranding the philosophy of foss as "socialist software"

it's like foss except if you're a weird right wing techbro you're not allowed :dragnuwu:

EorlBruder boosted
(akademische) Erfahrung eines Tüpen, der mal auf der Hauptschule angefangen hat:

das ist ein spezifisch deutsches Problem. Hier wirst Prof, wenn du einfache Dinge kompliziert ausdrücken kannst. In angeslsächsischen Ländern wirst Prof, wenn du komplizierte Dinge einfach ausdrücken kannst. Deshalb hab ich dann oft mit meinem Haupt/Realschulenglisch doch den englischen Text gelesen, weil oftmals "einfacher".
Gesellschaftswissenschaften ziehen merkwürdige Vögel an. Einen davon habe ich zur Weißglut getrieben, weil ich immer "naiv" gespielt hab und ganz direkt gefragt hab: "das hab ich jetzt nicht verstanden, kannst Du mir das mal erklären?". Konnte er natürlich nicht. Nicht, weil ich es nicht verstanden hätte, sondern weil der Vogel ziemlich eklig in seiner Überheblichkeit war.
Sprache ist Macht, komplizierte Sprache verdeckt oft die eigene Unfähigkeit, klare Gedanken zu formulieren - aber auch die soziale Unfähigkeit, die Sprecherposition sowie die Hörerposition zu reflektieren. Womit wir wieder beim Anfang, den Profs und der Autorität sind. Viele "linke" Texte wären auch gut in 1-3 Sätzen zu sagen, aber "man" will ja zeigen, was man für ein schlauer Mensch ist.
Mich ermüden diese Texte, ich schaffe es nicht, sie zu Ende zu lesen. Es ist so langweilig. Warum schreibt jemand, der ganz offensichtlich nicht schreiben kann?
(...)
Mich ermüdet es, den immerselben prärevolutionären Habitus zu lesen - dabei stelle ich mir dann immer 22jährige Akademikerkinder in ner versifften WG-Küche vor. Die Zeiten haben sich geändert, aber anstatt der Analyse der Veränderungen lese ich Texte, die genau so auch vor 20, vor 40 oder vor 100 Jahren veröffentlicht sein könnten. Das ist stupide Selbstimmunisierung: gegen Kritik immunisiert, gegen "tuwas" immunisiert, gegen das ganze "da draußen" immunisiert. Kommt davon, wenn man nur im eigenen Saft schmort aka in der eigenen Blase rumhängt. Geh doch raus, sprich mit "Arbeitern" oder "Geflüchteten", und vor allem: hör zu! Deren Sorgen, Nöte, Formulierungen, deren vermeintliches Nicht-Wissen, das ist der Stoff, aus dem die Welt besteht. Nicht deine eigenen!

Daher lese ich kaum mehr "linke" deutsche Texte in diesem "Internet".
EorlBruder boosted
EorlBruder boosted

Nur für den Fall, dass ihr auch mal über pandoc "Parameter" an eine header-Datei übergeben wollt:
`pandoc -V classoption:$x` setzt $x als option an die documentclass.
Mit
```
\makeatletter
\@ifclasswith{article}{$x}{}{}
\makeatother
```
lässt sich damm draif zugreifen. Wichtig ist es, dass dieser Code außerhalb vor `\begin{document}` aufgerufen werden muss. Also sollte das bspw nicht direkt in das header-template eingebaut werden.

Show thread
EorlBruder boosted

Die letzten Tage habe ich irgendwie sehr viel Zeit in und gesteckt.
Jetzt habe ich ein Skript, was mir (vornehmlich) markdown zu PDF konvertiert und einiges an templating-Optionen bietet.
Aktuell habe ich es erstmal nur in meinem dotfile-Repo hochgeladen und idealerweise wäre da noch ein README angefügt, in dem mitunter die ganzen dependencies (pandoc, latex, zsh) aufgeführt werden:
github.com/EorlBruder/dotfiles
github.com/EorlBruder/dotfiles

So, das habe ich jetzt auch geschafft. Nach einer Mütze Schlaf konnte ich das dann doch iwie zusammenfrickeln.

Show thread
Show older
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!